Stress adé – 18 hilfreiche Tipps für ein gelungenes Zeitmanagement!

22.12.2017
Kategorien clever

4. Finde deine produktivste Zeit

Beobachte dich selbst und versuche herauszufinden, wann du am produktivsten und konzentriertesten bist. Wenn du voller Energie und Motivation bist, ist es beispielsweise ein ungünstiger Zeitpunkt um eine Pause einzulegen. Gibt es einen Zeitraum am Tag, an dem du einfach nicht abzulenken bist? Bist du eher ein Frühaufsteher oder eine Nachteule? Zu welcher Tages- oder Nachtzeit arbeitest du körperlich und mental am besten? Die Hochphase ist von Person zu Person anders und du musst sie für dich ganz individuell bestimmen.

Produktivzeit | unfassbar.es

Quelle: list25.com


 

5. Gewohnheiten schaffen

Jetzt, da du deinen optimalen Arbeitsablauf kennst, ist dein nächstes Ziel, diese Praxis jeden Tag zu wiederholen. Die Basalganglien regeln den Teil des Gehirns, in dem Gewohnheiten gespeichert werden und haben auch einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung, welche Routinen die meiste Belohnung ernten. Kurz gesagt: Gewohnte Dinge zu tun ist für uns weniger mühsam. Wenn du eine Gewohnheit entwickelst, die deinen optimalen Arbeitsablauf beinhaltet, wirst du vielleicht feststellen, dass die Motivation ganz von alleine kommt. Nehmen wir an, du bist ein Frühaufsteher. Eine ideale Angewohnheit wäre, aufzuwachen, die Zähne zu putzen, das Bett zu machen, zu frühstücken und dann sofort in den produktiven Modus zu wechseln.

Gewohnheit | unfassbar.es

Quelle: list25.com


 

6. Schiebe Arbeit nicht vor dir her

Jeder von uns kennt das Sprichwort: “Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!”. Und genau so ist es auch. Wenn es etwas gibt, das du tun musst, dann mach es. Zöger es nicht hinaus. Wenn dir beispielsweise ein Projekt zugewiesen wurde, solltest du noch am selben Tag mit der Planung beginnen.

Natürlich redet keiner davon, dass du es an dem Tage, an dem du es aufgetragen bekommen hast, auch direkt beenden musst, oder den Großteil der Arbeit erledigt haben sollst. Aber auch das kleinste bisschen an Planung, kann auf lange Sicht Wunder bewirken. Ein frühzeitiger Arbeitsbeginn hat viele Vorteile. Hinauszögern verursacht irgendwann Panik, rechtzeitig fertig zu werden; Eine zeitnahe Arbeitsaufnahme vermeidet jene unerwarteten Ereignisse, die immer dann vorkommen, wenn wir es am wenigsten erwarten. Zudem bist du am Ende des Tages zufriedener.

Nicht aufschieben | unfassbar.es

Quelle: list25.com


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!