Sieben Tote, keine Täter: War das Valentinstag-Massaker 1929 das perfekte Verbrechen?

01.02.2018
Kategorien grusel

In den 1920ern herrschte Krieg. Es herrscht immer irgendwo Krieg, aber der Krieg, um den es hier geht, lief im Verborgenen, hinter verschlossenen Türen und zwischen Menschen, die oft wirkten, als führten sie ein normales Leben: der Bandenkrieg in Chicago Ende der 1920er-Jahre. Es war ein erbitterter Kampf um die Vorherrschaft der Unterwelt Chicagos. Zwei Haupt-Parteien dieser Auseinandersetzung: Die “North Side Gang” mit ihrem Boss George Moran, und die “Chicago Outfits”. Deren Boss: Al Capone. Seinen Höhepunkt erreichte der Krieg im Schatten der Hochhäuser bei einem fürchterlichen und brutalem Massaker 1929 mitten in Chicago – und das ausgerechnet am Valentinstag, dem Tag der Liebe.
 

1. Der perfekte Mord?

Das Massaker war zweifelsfrei von langer Hand und sehr genau geplant worden. In einer Limousine fuhren 4 Männer vor, zwei von ihnen sind in zivil gekleidet, die beiden anderen tragen offizielle Polizeiuniformen der Polizei von Chicago. Die Passanten haben nicht die leiseste Ahnung von dem, was gleich passieren würde, und wie sollten sie auch?


 

2. Feuer frei

Es ist ca. 10:40 am morgen des Valentinstags 1929, als die vier Männer aus der Limousine steigen und die Garage betreten. Kurz darauf fallen Schüsse. Viele Schüsse. Später wird man feststellen, dass aus mehreren Maschinengewehren und Schrotflinten insgesamt um die 150 Schüsse abgegeben wurden, die meisten davon trafen ihre Ziele.

Quelle: registeredevil.com


 

3. Die falsche Verhaftung

Anschließend kamen die vier Männer wieder heraus, wobei die als Polizisten verkleideten Männer die anderen beiden „abführten“. Ein perfekter Fluchtplan, alle Passanten hielten den Vorfall für eine erfolgreiche Verhaftung. Doch dann begann in der Garage ein Hund herzzereißend an, zu jaulen. Als jemand einen Blick in hinein wagte, muss sich ihm bei dem Anblick der Magen halb umgedreht haben. Blut! Überall Blut! Was zur Hölle war hier passiert?!

Quelle: True-Crime-Story


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!