Bizarrer Totenkult! Diese 15 gruseligen Portraits wurden NACH dem Tod geschossen!

16.06.2017
Kategorien wtf


Der Tod gehört zum Leben.

Theoretisch wissen wir das alle. Aber in unserer modernen Welt, wo die medizinische Versorgung so gut ist und wir im Durchschnitt viel lĂ€nger leben als noch vor 100 Jahren, ist der Tod einfach nichts mehr, womit wir regelmĂ€ĂŸig konfrontiert werden.
Das war um die Jahrhundertwende noch vollkommen anders.

Die neu erfundene Fotografie bot den Menschen damals glĂŒcklicherweise die Möglichkeit, eine Erinnerung an ihre Lieben festzuhalten. Nicht selten waren die Portraitaufnahmen, die nach dem Tod geschossen wurden, die einzigen Bilder der Verstorbenen.

 
1. Seine verstorbene Ehefrau hat ihren Frieden gefunden. Er jedoch befindet sich in tiefer Trauer.

 

2. Hergerichtet fĂŒr seine allerletzte Schlacht: Die Leiche von William T. “Bloody Bill” Anderson. Der Captain der Missouri Partisan Rangers fiel 1864 im Amerikanischen BĂŒrgerkrieg.

 

3. Aufgebahrt inmitten von Blumen und religiösen Symbolen. So kann die Totenwache am Bett dieser jungen Frau beginnen.

 


Auf der nÀchsten Seite geht es weiter!