Wo er ist, verschwinden Kinder für immer: Ist dieser Mann der echte Boogeyman?

16.03.2017
Kategorien grusel

Nach einer alten Legende, die man sich auf Staten Island erzählt, gibt es einen Mann mit einem Haken statt einer Hand, der Kinder in das verlasse Seqview Krankenhaus entführt. Anfangs handelte es sich lediglich um eine Geschichte, die Eltern ihren Kindern erzählten, wenn sie nicht ins Bett gehen wollten. „Wenn du jetzt nicht schlafen gehst, holt dich der Boogeyman!“ Hätten sie das mal lieber gelassen, denn aus „Spaß“ kann schnell ernst werden.

In den 1970er Jahren verschwanden tatsächlich immer wieder Kinder. Man fand allerdings nur eine Leiche. Viele glaubten, dass ein Mann namens Andre Rand dieses Monster sei, doch er wurde niemals wegen Mordes verurteilt.

Gibt es den Boogeyman wirklich? Die Geschichte von Andre Rand kommt ihr sehr nahe.

Quelle:  Viralnova.com

 

In den 1960er Jahren arbeitete Rand als Wächter an der Willowbrook State School, einer staatlich unterstützten Institution für Kinder mit geistiger Behinderung. Doch der Reporter Geraldo Rivera deckte 1972 die unmenschlichen Bedingungen dieser Einrichtung auf. Im Jahr 1987 musste die Schule schließlich schließen.

Quelle:  Viralnova.com

 


 
Auf der nächsten Seite geht es weiter!