Wissen ist Macht: Über diese 8 krassen Irrtümer musst du aufgeklärt werden!

23.10.2017
Kategorien unglaublich

Viele unserer Alltagsroutinen sind reine Mechanismen, über die wir nicht weiter nachdenken, geschweige denn, sie hinterfragen. Warum sollten wir sie auch anzweifeln, wenn Millionen andere Menschen es uns gleichtun? Dabei kann diese Herdendynamik, von der wir uns anstecken lassen, auch einige ungeahnte Risiken bergen. Etwa dann, wenn wir Verhaltensweisen in verschiedenen Lebensbereichen ohne nachzudenken akzeptieren und imitieren. Unmöglich, sagst du, so was passiert dir nicht? Das werden wir sehen!
 

1. Handdesinfektionsmittel

Einige Leute haben panische Angst vor Bakterien und nutzen -vor allem nach Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln- jede Gelegenheit, um sich die Hände zu desinfizieren.
In Wahrheit hinterlassen Handdesinfektionsmittel aber Falten auf unseren Händen, da sie die Haut austrocknen.
Neben Alkohol enthalten sie sogar Chemikalien, die sehr schädlich sein können, wenn wir sie öfter benutzen.
Am wichtigsten ist aber, dass der Gebrauch dieser Produkte die Entstehung von resistenteren Bakterien und Viren nach sich zieht.
Sich aus reiner Ansteckungs-Angst die Hände zu desinfizieren, ist also ziemlich unnütz. Da ist das herkömmliche Händewaschen schon viel effektiver.

Quelle: Listverse


 

2. Glutenfrei

Der letzte Schrei in Sachen Ernährung scheint der „Glutenfrei-Trend“ zu sein.
Es ist absolut verständlich, dass Menschen mit real existierenden Allergien Nahrungsmittel konsumieren, die kein Gluten enthalten.
Aber wie sieht es bei Menschen ohne Glutenunverträglichkeit aus?
Viele Leute glauben ja, dass glutenfreie Lebensmittel gesünder sind als andere, aber tatsächlich ist dies ein Irrglaube.
Nur weil ein Keks kein Gluten enthält, bedeutet das nicht, dass er gesund wäre, da er immer noch Zucker und Butter enthält.
Das nächste Mal lohnt es sich also, noch einmal nachzudenken, bevor die glutenfreie Werbung uns wieder in die Supermärkte jagt.

Quelle: Listverse


 

3. Margarine

Butter ist der Feind eines jeden, der abnehmen möchte – zumindest versucht die Werbebranche, uns diesen Irrglauben einzureden.
Im Zuge dessen wurde Margarine erfunden, die als gesunde und fettfreie Alternative dienen sollte.
In Wahrheit ist Margarine aber auf Grund der gehärteten Fette extrem schädlich für die Gesundheit und kann beispielsweise Diabetes, Übergewicht sowie Herzkrankheiten begünstigen.
Dennoch halten viele Menschen an ihrer Margarine fest, obwohl Butter ganz ohne Transfette auskommt. Zeit, sein Konsumverhalten zu überdenken ..!

Quelle: Listverse


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!