Wie ein Facebook-Post sein Leben rettete: Die unglaubliche Geschichte von Waisenkind Ryan!

26.01.2017
Kategorien rührend

Facebook kann ein fürchterlicher Ort sein – besiedelt von dummen, hasserfüllten, egoistischen und gefühlskalten Menschen. Aber: Facebook kann auch ein ganz wundervoller Ort sein! Dem kleinen Ryan aus einem Waisenheim in Bulgarien rettete Facebook nun sogar vermutlich das Leben. 2015 scrollte Priscilla Morse aus den USA nämlich gleichgültig durch ihren Facebook-Feed, als ein Post mit dem Bild des kleinen Ryan erschien. Der Junge war offensichtlich in einem fürchterlichen Zustand! Für Priscilla und ihren Mann, zusammen Eltern von vier Kinden, stand fest: Sie würden dieses unschuldige Kind nicht seinem Schicksal überlassen! Kurz darauf landete Priscilla in Bulgarien…

 

1. Als Priscilla den kleinen Jungen zum ersten mal sah, wog er gerade einmal 4kg. VIEL zu wenig für ein 7-jähriges Kind!
Die Rettung von Baby Ryan #1 | unfassbar.es
Quelle: Viralnova

 

2. Zu der offensichtlichen Unterernährung kamen auch noch Kleinwuchs, eine Form von Kinderlähmung und Klumpfüße. Sein verzweifelter Körper begann sogar bereits, unnatürlich lange und dunkle Haare wachsen zu lassen, um den kleinen Körper warm zu halten. Viele hatten die Hoffnung um Ryan bereits aufgegeben.
Die Rettung von Baby Ryan #2 | unfassbar.es
Quelle: Viralnova

 

3. Nicht aber Priscilla! Sie nahm ihn mit in die USA, wo sich der Zustand des kleinen Ryan tatsächlich langsam, aber stetig verbesserte. Nach einiger Zeit begann er sogar wieder, zu lächeln!
Die Rettung von Baby Ryan #3 | unfassbar.es
Quelle: Viralnova


Auf der nächsten Seite geht es weiter!