Wenn YouTuber töten und Amok laufen: Diese 3 brutalen Fälle machen dich mehr als sprachlos!

02.06.2017
Kategorien grusel

Alyssa Bustamante

Alyssa Bustamante tötete im Alter von nur 15 Jahren ihre neunjährige Nachbarin Elizabeth Olten. Ihr Motiv: Nur mal gucken, wie es so ist zu töten. Mitschüler berichteten, dass Alyssa schon früher auf einer Party laut darüber nachgedacht hätte, wie es wohl wäre, jemanden zu töten. Auch auf ihrem YouTube-Kanal, auf dem sie Videos veröffentlichte, wie sie und ihr kleiner Bruder sich selbst verletzen, hatte sie als Hobby „Menschen töten“ angegeben.

Horrorfakten


 

Das Grab im Wald

Vor ihrer grausamen Tat führte das Mädchen ein unauffälliges Leben bei seinen Großeltern. Doch vier Tage vor dem Mord grub Alyssa im nahe liegenden Wald ein Grab für ihr Opfer. Als sich das Nachbarsmädchen alleine auf dem Heimweg befand, nutzte Alyssa diese Chance und setzte ihr Vorhaben in die Tat um.

Daily Mail


 

„Es war toll.“

Sie würgte ihr Opfer, schnitt ihm mit einem einfachen Küchenmesser die Kehle durch. Später stach sie noch weiter auf den leblosen Körper ein. Die Erinnerung an dieses Grauen verewigte Alyssa in ihrem Tagebuch mit den Worten: „Es war toll. Sobald man den Gedanken ‚Oje, das kannst du nicht machen‘ überwunden hast, ist es ziemlich unterhaltsam.“

Die Suche nach Elizabeths Leiche dauerte zwei Tage. Bei einem späteren Verhör gab die junge Killern alles zu. Sie erhielt eine lebenslange Haftstrafe.


 

Man weiß echt nie, was in einem Menschen vorgeht. Teile diesen Artikel jetzt mit deinen Freunden auf Facebook!

Quelle: Horrorfakten