Kinder-Leichen und ein Meth-Labor: 9 krasse Funde aus alten Lagerhallen!

05.10.2017
Kategorien wtf

Bestimmt kennt ihr alle diese ominösen Lagerräume, die man tageweise mieten kann, um Sachen darin zu lagern. Für Umzüge oder wenn man einfach nicht weiß, wohin mit seinem ganzen Zeug. Auf den ersten Blick keine besonders spannende Sache. Doch interessant wird das Ganze, wenn Leute ihre Boxen nicht mehr bezahlen und ihr Inhalt versteigert wird.
 
Besonders in den USA hat sich ein regelrechtes Geschäft mit diesen Lagerräumen – oder auch Boxen genannt – entwickelt: Menschen kaufen den Inhalt einer solchen Box, ohne ihn vorher zu kennen und hoffen auf wertvolle Besitztümer, die der Vormieter zurückgelassen hat. Natürlich kommt dabei ziemlich viel Schrott raus, aber von Zeit zu Zeit eben auch etwas sehr Lukratives.
Doch nicht immer läuft alles wie am Schnürchen, manchmal kommen durch die Boxen auch Dinge ans Tageslicht, die besser versteckt geblieben wären! Doch seht selbst:

 

1. Alles für einen Mordfall

Rick Ratzlaff ersteigerte bei einer Zwangsräumung den Inhalt einer Lagerbox, ohne ihn vorher zu kennen. Beim Durchsuchen stieß er auf mehrere Boxen, in denen sich Beweismittel für einen lange vergangen Mordfall befanden. Ein korrupter Polizist muss sie unterschlagen haben, sodass der Fall zugunsten des Täters ausgelegt werden konnte. Ricks Entdeckung führte zu mehreren Verhaftungen und umfassenden Untersuchungen.

Quelle: listverse

 

2. Eine ermordete Familie

Nahe Seattle ersteigerte George Gennai eine Lagerbox, die seit 12 Jahren nicht mehr geöffnet wurde. Sie war bis oben hin voll mit Bau-Müll und alter Kleidung. In der Hoffnung, doch noch etwas Wertvolles zu finden, grub George immer weiter in dem Müll herum und machte eine schreckliche Entdeckung: ein verfaulter menschlicher Schädel. Er alarmierte sofort die Polizei. Bei der Untersuchung der Box kamen drei Leichen zum Vorschein, die zu einem ungeklärten Mordfall an einer Familie in den 80er Jahren gehörte. Der Vater der Familie, der seine Frau und seine beiden Söhne brutal ermordete, wurde daraufhin festgenommen.

Quelle: Listverse

 

3. Komplettes Methamphetamin-Labor

Dieses Mal muss es aber klappen, haben sich Steve und Ken Bohannon gedacht, als sie eine weitere Lagerbox kauften. Dieses Mal sollte der Inhalt sie reich machen. Doch anstatt verschollene Gemälde oder antiken Schmuck preiszugeben, löste die Box, die die beiden gekauft hatten, einen groß angelegten Polizeieinsatz aus. Die Box beherbergte nämlich ein voll ausgerüstetes Methamphetamin-Labor. Anscheinend wurde dort die furchtbare Droge in großem Stil hergestellt. Die Polizei musste mit Giftexperten anrücken, um alle gefährlichen Utensilien zu entfernen.

Quelle: listverse

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!