Verstecken? Verkackt! Diese 12 miserabel getarnten Kinder werden niemals Spione.

17.05.2017
Kategorien lustig

Warum sagt man eigentlich, dass Verstecken spielen eine Beschäftigung für Kinder sei? Klar, die kleinen Stöpsel haben wahrscheinlich die meiste Freude daran, dass sie andere finden oder ein Versteck haben, in denen sie selbst nicht entdeckt werden. Aber seien wir doch mal ehrlich: Kinder sind in diesem Spiel einfach furchtbar schlecht! Was als „Versteck“ durchgeht, bedeckt eigentlich nur die Augen. Und du selbst kannst dich mitten in den Raum legen und sie finden dich trotzdem nicht. Kann dich das nicht wahnsinnig machen? Nein, kann es nicht. Denn schau doch mal, wie zuckersüß das aussieht, wenn die lütten Jungs und Mädels versuchen, sich regelrecht unsichtbar zu machen. Das klappt vorne und hinten nicht (im wahrsten Sinne des Wortes, denn überall schaut noch jede Menge Arm und Bein aus dem Versteck heraus!), aber es ist einfach nur goldig, ihnen dabei zuzusehen. Und am Ende freuen sich wir Erwachsene wohl mehr über das Versteckspiel als die Kinder…
 

1. Wieso muss ich jetzt an „Dinner For One“ denken?

Quelle: Awesome Inventions


 

2. Ich hab Horrorfilme gesehen, da gab es ähnliche Szenen.

Quelle: Awesome Inventions


 

3. Super: Oscar aus der Lego-Duplo-Tonne…

Quelle: Awesome Inventions


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!