Tödlicher Stunt: 26-jähriger Roofer stürzt vor laufender Kamera vom Hochhaus!

13.12.2017
Kategorien unfassbar-tv

Dieses Schicksal ist einfach nur extrem dramatisch und traurig: Der chinesische Roofer Wu Yongning kletterte in seinem Leben auf mehr als 300 Wolkenkratzer und filmte sich dabei. Nun ist der 26-Jährige tot. Weil er von einem Sponsor rund 15.000 Dollar kassieren wollte, machte er Klimmzüge an der Fassade eines Gebäudes, das 62 Stockwerke hoch ist. Dabei rutschte er ab. Von dem Geld wollte er seine Hochzeit bezahlen, der Antrag war bereits geplant!
 

Nervenkitzel und die Jagd nach mehr Adrenalin gaben Wu Yongning vermutlich den ultimativen Kick. Der 26-jährige Chinese kletterte auf mehr als 300 Wolkenkratzer, filmte sich und seine gefährlichen Stunts dabei und stellte sie auf der Seite „Weibo“ ins Netz.
Zuletzt bestieg er das „Huayuan International Centre“ in Changsa. Das sollte jedoch sein letzter Wolkenkratzer sein. An der Spitze des 62-stöckigen Gebäudes angekommen, zeigte Wu Yongning als Showeinlage noch ein paar Klimmzüge. Ein fataler Fehler, wie sich herausstellen sollte. Während der Einlage stürzte der junge Mann 62 Stockwerke in den Tod. Eine laufende Kamera filmte das große Unglück.
Die Geschichte hat einen sehr traurigen Hintergrund. Von einem Sponsor sollte Wu rund 15.000 Dollar bekommen. Das Geld wollte der Stuntman für seine Hochzeit verwenden – ein Antrag für seine Freundin hatte der 26-Jährige bereits geplant. Diesen Antrag wird er ihr aufgrund seines gefährlichen Hobbys niemals machen können!

 


 

Hat dich das Video auch nachdenklich und traurig gestimmt? Dann teile den Beitrag mit deinen Freunden!