Tot nach 60 Minuten?! Die 10 verseuchtesten Plätze der Welt vernichten ALLES Leben!

12.04.2017
Kategorien wtf

Die Dosis macht das Gift – nach dieser einfachen Regel funktionieren toxische Stoffe, denn bei ihnen reicht auch schon eine kleine Menge aus, um lebenden Organismen Schaden zuzufügen. Unangenehm wird es dann, wenn an einem Ort nicht nur geringe Mengen dieser Stoffe enthalten sind, sodass sie sich verbreiten und das umliegende Land verseuchen können. Umweltschützer versuchen in solchen Fällen normalerweise, das Schlimmste zu verhindern, doch bei rücksichtsloser Umweltverschmutzung kann leider irgendwann niemand mehr helfen… wie bei diesen 10 extrem verseuchten Orten!
 

1. Japan – Durch die Vorfälle im März 2011, einem Tsunami folgten ein Erdbeben und eine weitere Flutwelle, geschahen in Japan Unfälle, die auf längere Sicht die Bedingungen im Land drastisch verändern sollten. Durch die Unfälle im Kernkraftwerk Fukushima wurden große Teile der Stadt nuklear verseucht, und ein Großteil des Umlands in Mitleidenschaft gezogen. Die japanische Regierung empfiehlt nach wie vor, die Gebiete zu meiden, und die Langzeitfolgen für die Region sind nicht abzusehen…

Quelle: Better-Find

 

2. Matanza-Riachuelo Fluss – Der Matanza-Riachuelo Fluss zählt auf jeden Fall zu einem der giftigsten Gebiete der Welt. Mit einer Länge von 64 Kilometern und der Population von 3,5 Millionen Menschen, die in 13 Slums um den Fluss verteilt leben, sind die umweltgefährdenden Zustände wirklich besorgniserregend. Zahlreiche Fabriken und Färbereien leiten ihre stark verschmutzten Abwässer in den Fluss, und man kann nur mutmaßen, welche Massen an Unrat sich unter seiner Oberfläche befinden.

Quelle: Better-Find

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!