Spukende Geister und satanische Rituale! Das ist einer der gruseligsten Orte Deutschlands!

04.01.2017
Kategorien grusel

5. Neue Madonnenstatue
Uhlberg Kapelle | unfassbar.es

Quelle: horrorfakten

Im Jahr 1989 wurde eine neue Madonnenstatue vom Künstler Ernst Steinacker in der Mitte der Ruine platziert, welche aber nicht lange dort blieb, weil sie immer wieder geschändet und beschädigt wurde.

Dies sollten nicht die einzigen Schändigungen bleiben. Immer wieder kann man Blutspuren an den Wänden und satanische Symbole im Umkreis der Ruine entdecken, wie etwa umgedrehte Kreuze. Infotafeln wurden ebenfalls ständig zertrümmert, die Behörden sprechen davon, dass an dem Ort ständiger Vandalismus herrscht.

6. Einer der gruseligsten Orte Deutschlands
Uhlberg Kapelle | unfassbar.es

Quelle: horrorfakten

Eine Zeitung erwähnt die Ruinen der St.-Ulrichs-Kapelle in ihrer Liste der 10 gruseligsten Orte in Deutschland. Nicht nur deswegen wird der Ort immer wieder von Neugierigen aufgesucht. In diversen Internetforen kann man die Erfahrungsberichte der Besucher nachvollziehen.

Manche berichten von komischen Geräuschen, andere wiederum sind der Meinung, dass keine elektronischen Geräte in der Ruine funktionieren und es totenstill sei. Seit Jahren hält sich zudem hartnäckig der Verdacht, dass dort düstere Sekten ihr Unwesen treiben und Opferrituale abhalten. Eine Kuh soll dort angeblich schon „geopfert“ worden sein.

Gerade zu Vollmondzeiten brechen viele Neugierige auf, um die Mythen und Sagen der Kapelle zu überprüfen. Nicht selten verirren sich die Interessierten dabei im Wald und müssen von der Polizei gerettet werden.

Du willst unbedingt wissen, ob die Mythen stimmen? Dann teile diesen Beitrag mit deinen Freunden und fahrt gemeinsam zum Uhlberg!

Quelle: horrorfakten