Realer Horror zum Lesen! Diese 8 genialen Krimis basieren auf echten Morden!

27.11.2017
Kategorien grusel

Wer gerne Krimis liest, liebt den Nervenkitzel. Unzählige Autoren lassen sich tolle Geschichte einfallen, die uns unterhalten und zum Zittern bringen. Aber eins steht fest: Das Leben schreibt die besten Horrorstorys! Die folgenden 8 Autoren berichten von schrecklichen Mordfällen, die wirklich passiert sind. Doch damit nicht genug: Sie haben eine ganz persönliche Beziehung zu den Fällen! Manche von ihnen kannten die Killer, andere arbeiteten bei der Polizei oder sind gar Angehörige der Opfer. Für alle Krimifans bieten diese tollen Bücher ungeahnte Perspektiven von echten Kriminalfällen, in die die Autoren verstrickt waren. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Gruseln!
 

1. Schreie, die keiner hört von Gitta Sereny

Es klingt unglaublich, aber ist wirklich so passiert: Einen Tag vor ihrem elften Geburtstag ermordet die kleine Mary Bell zwei Jungen, die drei und vier Jahre alt sind. Die Autorin Gitta Sereny schaffte es, Mary zu interviewen, während sie im Gefängnis saß und ihre 12-jährige Haftstrafe verbüßte. Eine Frage bleibt aber bis heute ungeklärt: Wie kann es sein, dass ein Kind andere Kinder tötet? Mehr Informationen zur Geschichte bekommst du im Buch!

Quelle: The Lineup


 

2. The Stranger Beside Me von Ann Rule

Ted Bundy war einer der krassesten Serienkiller in den USA. Er vergewaltigte und tötete über 40 Frauen. Ann Rule, die Autorin dieses Buches, war seine Freundin. Die beiden arbeiteten bei einer Notruf-Hotline für Selbstmordgefährdete und Bundy war ein Meister darin, eine normale Fassade aufrecht zu erhalten. In diesem Buch erzählt Ann die Geschichte des Mörders und lässt dabei immer wieder ihre persönlichen Erfahrungen miteinfließen.

Quelle: The Lineup


 

3. Der Todestrieb – Autobiographie eines Staatsfeindes von Jacques Mesrine

Dieser Verbrecher schrieb in der Gefängniszelle ein Buch über sein Leben. Darin erklärt er auch, dass er aus Instinkt tötet. Erst nach seinem Tod wurde das Werk gefunden und veröffentlicht. Jacques Mesrine war ein bekannter Gangster, der in Frankreich zwischen den Jahren 1960 und 1970 einige Banken überfiel und Menschen ermordete. 1979 wurde er bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Wenn dich der Einblick in die Psyche eines Mörders interessiert, bekommst du das Buch HIER.

Quelle: The Lineup


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!