Sie wurde wegen ihres Übergewichts gemobbt. Doch dieser mutige Schritt veränderte ihr Leben!

29.06.2017
Kategorien rührend

Paris ist 13 Jahre alt und massiv übergewichtig. Seit Jahren wird sie deshalb von ihren Mitschülern gemobbt.
Und damit ist die Teenagerin bei weitem kein Einzelfall. Viel zu häufig werden Kinder und Jugendliche wegen ihrem Übergewicht oder anderer körperlicher Merkmale gehänselt.
Nicht selten hat das großen Einfluss auf den Alltag der Betroffenen. Ihr Selbstwertgefühl sinkt und sie ziehen sich mehr und mehr aus dem öffentlichen Leben zurück.
Doch Paris wollte dem ein Ende setzten! Die junge Engländerin, entschloss sich, ihr Leben nicht länger von ihren ignoranten Mitschülern bestimmen zu lassen und wagte einen unglaublich mutigen Schritt!

 

1. Kampf mit zwei Krankheiten

Paris Harvey hat eine Stoffwechselerkrankung, durch die sie selbst bei normaler Ernährung extrem schnell Gewicht zulegt. Zudem leidet die 13-Jährige unter einer Hüftdysplasie. So ist ihr linkes Bein 1,5 cm kürzer als ihr rechtes, weshalb Paris seit dem Kleinkindalter humpelt.

Quelle: boredpanda


 

2. Seit jahren gemobbt

Wegen diesen beiden Krankheiten wurde Paris schon in frühester Kindheit zum Mobbing-Opfer. Viele ihrer Mitschüler nennen sie fett und hänseln sie, weil sie ‚geht wie ein Pinguin‘.

Quelle: boredpanda


 

3. „Ich esse nicht nur Chips!“

„Ich kann ganz normale Sachen essen, wie alle anderen auch. Aber ich nehme immer zu!„, berichtet Paris über ihre Krankheit. „Es ist nicht so, als würde ich den ganzen Tag zu Hause sitzen und Chips essen.“
 
Paris wollte sich nicht länger für ihr Äußeres schämen und rechtfertigen. An einem sommerlichen Wochenende im Mai wagte die junge Engländerin schließlich einen unfassbar mutigen Schritt und stellte sich ihrer aller größten Angst!

Quelle: boredpanda


 


Auf der nächsten Seite erfährst du, welchen unglaublich mutigen Schritt Paris gewagt hat!