Selbstzerstörerischer Trend: Bei der „Radierer Challenge“ rubbeln Teenager bis zum Blut!

06.04.2017
Kategorien wtf


Wenn du dich an deine Schulzeit zurückerinnerst, erinnerst du dich bestimmt auch an ein paar Taten, für die du dich heute schämst. Herausforderungen, zum Beispiel.
Nur damals wurden sie noch von Schüler zu Schüler weitergetragen, heute unterstützen die sozialen Netzwerke die Verbreitung solcher Trends enorm. Da ist es ein Leichtes, die gefährliche „Eraser-Challenge“ (Eraser auf Deutsch: Radiergummi) über die ganze Welt zu verbreiten.

Was all diese Herausforderungen gemeinsam haben, ist, dass sie alle in gewisser Weise gefährlich sind. Sonst wäre es ja keine Herausforderung. Aber was treibt einen Teenager bitte dazu, sich bewusst zu schaden und sich anhand des Grads der Schädigung mit anderen zu messen?

WARNUNG! Dieser Beitrag enthält explizite Bilder oder Videos, die einige User verstörend finden könnten. Der Inhalt ist nicht geeignet für Kinder unter 18 Jahren!

1. Die Radierer-Challenge

Die erschreckenden Bilder dieser Challenge erklären eigentlich schon alles. Die roten, aufgeriebenen Stellen entstehen dadurch, dass die Schüler sich die Haut radieren. Und zwar solange wie sie können. Je mehr sie reiben, desto „krasser“ sind sie drauf. Das Ergebnis wird dann am besten noch per Instagram geteilt, damit es auch JEDER sehen kann. Seit wann ist es cool, sich selbst zu verletzen?

Quelle: Mirror

 

2. Doofheit tut weh – und kann sich entzünden

Wenn du dich lange kratzt, wunderst du dich manchmal, dass im Nachhinein eine Wunde entsteht, wo vorher nur ein roter Fleck war.
Das ist auch das Problem beim Radieren der Haut: Du rubbelst dir die Haut auf, irgendwann ist sie rot und brennt ein bisschen. Später wird es schlimmer.
Mit dem Radierer reibst du die allerlei Bakterien in die Haut! Die Wunde wird entzündet und fängt höllisch an, zu brennen.
Während sie heilt, bildet sich Schorf und es sieht einfach nur ekelhaft aus. Wenn sich die Wunde schlimm infiziert – wovon bei einem Radiergummi, das vorher in der schmutzigen Federmappe lag, auszugehen ist -, kann sogar eine Narbe entstehen! Die braucht entweder Jahre, um zu verschwinden – oder bleibt für immer.

Quelle: Instagram

 

3. Gruppendruck

Ihre Gründe? Wir können nur vermuten, denn wir können kaum eine ehrliche Antwort eines Teenagers bei einem so heiklen Thema erwarten:
Einerseits ist es Gruppendruck. Jeder macht mit, und wenn du nicht dabei bist, bist du feige oder uncool. Erst nach ihren ersten Wunden und einige Wochen nach so einem Trend verstehen die Schüler langsam, wie dumm dieses „Hobby“ war. Manch einer schämt sich dann vielleicht, dass er nicht stark genug war, einfach „Nein“ zu sagen.

Quelle: Mirror

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!