Selbst die Polizei war schockiert: Hinter diesen 9 entsetzlichen Morden steckten KINDER!

05.05.2017
Kategorien grusel

„Du wirst nicht glauben, wie gemein Kinder sein können!“, ist ein Satz, den jeder, der mal mit Kindern zusammengearbeitet hat, schon einmal gesagt hat. Allerdings geht es dabei in 99,999% aller Fälle um eigentlich alberne Streitereien und kleine gemeine Sprüche, über dessen Folgen Kinder meist einfach nicht wirklich nachdenken. Ob die folgenden 9 Kinder – und sie waren damals nichts als Kinder – über ihre Taten und deren Folgen vorher viel nachgedacht haben, darf ebenfalls bezweifelt werden. Hätten sie sonst wirklich andere Menschen, teilweise die eigenen Familien, grausam gefoltert und eiskalt getötet? Was muss in der Kindheit eines Menschen passieren, dass sie SOLCHE unvorstellbaren Dinge durchgezogen haben?

 

1. Kipland Kinkel (zum Tatzeitpunkt 15 Jahre alt)

Was muss man tun, um eine 111-jährige Haftstrafe aufgebrummt zu bekommen? Eine Möglichkeit: Du gehst mit einem Gewehr in deine Schule, erschießt zwei Mitschüler und verletzt 25 weitere. Kipland Kinkel tat genau das, mit gerade einmal 15 Jahren. Nach der Tat fand man in seinem Elternhaus einen Notizzettel mit folgender Notiz: „In meinem Kopf stimmt etwas nicht! Verdammt, diese Stimmen in meinem Kopf… ich muss Menschen töten!“ Ach ja: In dem Haus fand man auch Kiplands Eltern – erschossen, von ihrem eigenen Sohn.

Quelle: EMGN

 

2. Bryan & David Freeman (17 und 15)

1995 löschten die beiden offen als Neo-Nazis lebenden (siehe Tattoos auf ihrer Stirn) Brüder, David und Bryan Freeman, den Rest ihrer ganzen Familie aus. Nachdem sie ihre Mutter geknebelt und erstochen hatten, prügelten sie anschließend auch ihren Vater und 11-jährigen Bruder zu Tode. Beide bekamen eine lebenslängliche Haftstrafe.

Quelle: EMGN

 

3. Jasmin Richardson (12)

Auch die Eltern von Jasmin Richardson wurden von ihrer eigenen Tochter getötet. Ihre Eltern erlaubten ihr nicht länger, ihren Freund zu sehen. Das allerdings war verständlich, denn dieser war damals bereits 23 Jahre alt und erzählte seinen Freunden unter anderem, eigentlich ein 300-jähriger Werwolf zu sein. Er war es auch, der Jasmin davon überzeugte, ihre Eltern und ihren kleinen Bruder zu töten. Die Flucht der beiden wurde schnell beendet und beide wurden wegen Mordes verurteilt bzw. in eine Nervenklinik eingewiesen.

Quelle: EMGN

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!