Schockierender Trend: U.S.-Teenies schnupfen Kakao, um high zu werden!

30.08.2017
Kategorien lifestyle

Liebst du Schokolade? So sehr, dass du sie nicht nur essen, sondern auch durch die Nase ziehen willst? Was hier klingt wie ein verrückter Scherz, existiert tatsächlich: In den USA gibt es jetzt ein Schokopulver, dass beim Schnupfen Glücksgefühle und einen kleinen Rausch bescheren soll. Dass das nicht gesund sein kann, liegt für alle mit gesundem Menschenverstand nahe. Du bist trotzdem neugierig geworden? Hier erfährst du alles, was du über den skurrilen Trend wissen musst!
 

1. Die Schoko-Partydroge

Ein belgischer Chocolatier machte es 2007 vor: Er erfand ein Gerät, mit dem man ganz leicht Kakao durch die Nase ziehen kann. Beim jungen Partyvolk verbreitete sich der Trend schnell, denn Kakao ist wesentlich günstiger als Kokain und schmeckt angeblich auch beim Konsum durch die Nase gut. Dass jegliche Fremdkörper, die über die Nase eingeatmet werden, die empfindliche Nasenschleimhaut schädigen können, spielt für die Schniefer offenbar keine Rolle.

Quelle: Viralnova


 

2. Ab nach Amerika!

Der 29-jährige Nick Anderson aus den USA witterte seine Chance, als er vom Kakao-Konsum auf europäischen Partys erfuhr – er entschloss sich, die zweifelhafte Idee auch in den USA bekannt zu machen.

Quelle: Viralnova


 

3. Schokolade mit etwas mehr BÄM?

Das Produkt, das Anderson entwickelt hat und jetzt verkauft, heißt Coco Loko. Der Clou: Es besteht aus Rohkakao, Ginkgo-Extrakt, Taurin und Guarana. Diese Substanzen findet man vor allem in Energydrinks, denn sie haben einen aufputschenden Effekt. Wie schädlich die Stoffe für die Nasenschleimhaut sind, hat Anderson nicht getestet.

Quelle: Viralnova


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!