Per Pfandflasche in die Hölle: Dreckiger Schwarzmarkt-Schmuggel mit Papageien!

10.03.2017
Kategorien wtf

Der Onlinehandel mit seltenen Tieren boomt gewaltig.

Die Nachfrage ist groß und Wilderer in der ganzen Welt wollen ein Stück von diesem Kuchen abhaben.

Das Wohl der Tiere oder die Gefahr der Ausrottung ganzer Arten ist ihnen dabei herzlich egal.

Das Einzige was für sie zählt, ist das Geld, welches sie mit ihnen auf dem Schwarzmarkt verdienen.
 

Erst letztes Jahr gelang dem Zoll in Indonesien ein riesiger Fund. Über 20 Gelbwangenkakadus sollten, in kleine Plastikflaschen gestopft, per Schiff zu einem Markt geschmuggelt werden. Die Tiere waren in katastrophalen Zuständen.

 
Mit mehr als 10.000 Papageien, die jährlich in der Wildnis von Indonesien gefangen werden, ist dieser Fund nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Doch zeigt er, mit welch abartigen Mitteln die Wilderer arbeiten.

Quelle:  PR Online

 


 
Auf der nächsten Seite geht es weiter!