Peinliche Fehler! Diese 18 großen Filme nehmen es mit Geschichte nicht so genau

26.04.2017
Kategorien unglaublich

Fehler macht jeder, das ist ja völlig klar. Wir sind ja schließlich Menschen und können überhaupt nicht perfekt sein. Das Gute an den meisten von uns: Wenn wir einen Fehler machen, dann kriegen das vielleicht Freunde oder Verwandte mit, aber das war es dann auch. Aber was ist mit Filmen? Unzählige Menschen arbeiten an diesen Projekten, wahnsinnig viele Augen sind darauf gerichtet, alles möglichst einwandfrei zu gestalten. Und dann passieren doch irgendwie die blödesten Fehler verschiedener Art. Einer der häufigsten hat mit Zeit zu tun: Besonders bei historischen Filmen und solchen, die irgendwie auf wahren Begebenheiten beruhen, ist es sehr ärgerlich, wenn Produkte, Bezeichnungen oder ähnliches verwendet werden, die es zu der Zeit, in der der Film spielt, noch gar nicht gegeben hat. In diesem Beitrag findest du 18 Beispiele, wie sehr die Filmemacher doch versehentlich danebengegriffen haben – und diese Fehler bleiben für IMMER bestehen!
 
1. Green Mile

John Coffey wird im Jahr 1935 zur Exekution auf dem elektrischen Stuhl verurteilt. Blöd nur, dass das Ganze in Louisiana spielt – da gab es diese Art der Todesstrafe erst ab 1940.

Quelle: Stars

 

2. Braveheart

William Wallace trägt gerne Kilt – aber während der Film um das Jahr 1300 herum spielt, wurden Schottenröcke erst ab dem 16. Jahrhundert getragen!

Quelle: Stars

 

3. Django Unchained

Coole Sonnenbrille, oder? Leider spielt der Film 1858 – und Sonnenbrillen wurden in den USA erst 1929 getragen. Vorher nutzte man sie lediglich in geringer Stückzahl zu medizinischen Zwecken.

Quelle: Stars

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!