Morgenmuffel? Diese 15 simplen Veränderungen in deiner Morgenroutine ändern alles!

11.10.2017
Kategorien clever

Die meisten Menschen sind Morgenmuffel. Du kennst das mit Sicherheit auch: morgens sollte dich am besten keiner ansprechen. Nicht vor dem ersten Kaffee! Man hat morgens einfach keine Energie und auch keine Lust, aufzustehen. Doch mit simplen Veränderungen in der Morgenroutine kannst du einen wahren Energieschub bekommen. Und das Beste: Dieser Energieschub hält den ganzen Tag an. So hast du einfach mehr vom Tag! Schau dir jetzt die 15 Möglichkeiten an, wie du mehr aus deinem Tag holen kannst und fange sofort damit an:
 

1. Die Sonnenstrahlen als Wecker

Anstatt dich jeden Morgen von deinem Wecker wecken zu lassen, lass dies doch mal die Sonne erledigen. Lass deine Vorhänge einfach halb auf, wenn du schlafen gehst und die Sonnenstrahlen sorgen morgens dafür, dass du viel besser aus dem Bett kommst.

Sonnenstrahlen als Wecker | unfassbar.es

Quelle: Lifebuzz.com


 

2. Stehe eine Stunde früher auf

Stehe morgens eine Stunde früher auf. Dadurch hast du morgens mehr Zeit, bevor du zur Arbeit musst. So kannst du zum Beispiel etwas Sport machen oder einfach entspannter frühstücken. Dadurch beginnt der Tag mit viel weniger Stress und du fühlst dich besser.

Früher aufstehen | unfassbar.es

Quelle: Lifebuzz.com


 

3. Sei dankbar für das, was du hast

Wenn du morgens unter der Dusche stehst oder in Ruhe frühstückst, mach dir bewusst, dass es dir eigentlich ganz gut geht. Du hast immerhin einen Job und kannst dein Essen und die Miete bezahlen. Andere haben es da viel schlechter.

Dankbar für das was du hast | unfassbar.es

Quelle: Lifebuzz.com


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!