Kranker geht’s nicht: Diese Killer hielten sich S*xsklavinnen und töteten ganze Familien!

06.04.2017
Kategorien grusel

Manche Menschen glauben an ein nahe liegendes Ende der Welt oder auch an einen bevorstehenden Atomkrieg, der die Menschheit auslöschen wird.

Während die einen Panikmacher Lebensmittel in Bunkern horten, werden andere zu Serienkillern.

Grausam aber wahr.

Die Serienkiller Leonard Lake und Charles Ng hatten grausame Pläne, wie sie eine möglichen Atomkrieg aussitzen wollten und löschten dabei ganze Familien aus.
 

Lake wuchs bei seinen Großeltern auf und überwand nie, dass seine Mutter ihn verlassen hatte. Später kämpfte er für die USA im Vietnamkrieg.

Quelle: Murderpedia.org

 

Als er zurückkehrte, begann er Waffen zu horten und sich auf einen vermeintlichen Atomkrieg vorzubereiten.

Quelle: Murderpedia.org

 

Ng entstammte einer wohlhabenden, koreanischen Familie. Er war sehr rebellisch und flog von verschiedenen Schulen und Internaten. Später ging er zur Marine, doch desertierte, als er des Schmuggelns beschuldigt wurde. In dieser Lebensphase suchte Ng nach einem Unterschlupf und landete bei Lake.

Quelle:  Murderpedia.org

 


 
Auf der nächsten Seite geht es weiter!