Irren ist tödlich: Diese 12 krassen Planungsfehler haben Geld und Leben gefordert!

13.11.2017
Kategorien unglaublich

4. Der bratende Wolkenkratzer

Dank seiner nach innen gewölbten Form und seiner Glasfassade kam der Londoner Wolkenkratzer „Walkie Talkie“ zeitweise einem gigantischen Spiegel gleich.
Das in ihm reflektierende Sonnenlicht wurde dabei so zischend heiß, dass es in der Nähe parkende Autos zum Schmelzen brachte, sodass einige Spaßvögel sogar Spiegeleier auf ihnen braten konnten.
Um weitere Schäden vorzubeugen, wurden schließlich Sonnenblenden an dem Gebäude angebracht.

Quelle: Brightside


 

5. Der durchsickernde Fluss

Auf der Suche nach Öl kam es im Jahre 1980 zu einem Bohrunfall, der den Lake Peigneur und sein Umland komplett veränderte.
Da bei der Berechnung des Bohrloches Fehler gemacht wurden, geriet der Bohrer bei Arbeiten an der Oberfläche des Gewässers in die Salzmine, die sich unter dem Fluss befand.
Dabei entstand ein Loch, durch das das Wasser aus dem See lief und das sich durch das Auflösen des Salzes enorm vergrößerte.
Dadurch entstand eine Art Sog, welcher die Bohrplattform, 11 Lastschiffe, einen Schlepper, LKWS und sogar eine Insel verschluckte.
Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Quelle: Brightside


 

6. Die weggeworfenen Bitcoins

2009 kamen Bitcoins gerade auf den Markt und waren leicht erhältlich.
Auch der Engländer James Howell begann fleißig zu sammeln und häufte mit der Zeit 7.500 digitale Münzen an, die damals allerdings kaum etwas Wert waren und wenig kosteten.
2013 wendete sich das Blatt und seine Bitcoins erreichten einen Wert von 7,5 Millionen Dollar.
Als der Herr von seinem Glück erfuhr, stellte sich heraus, dass er die Festplatte mit den Bitcoins in den Müll geworfen hatte.

Quelle: Brightside


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!