Gesund gefoltert?! Diese 18 üblen Heilmethoden wurden zum Glück abgeschafft!

11.04.2017
Kategorien grusel


Kaum etwas ist wichtiger als Gesundheit. Und so gut wie nichts nehmen wir für selbstverständlicher – bis wir dann eines Tages krank werden.

Heutzutage können wir natürlich von Glück sagen, dass die Medizin so weit fortgeschritten ist, dass wir viele Krankheiten gut behandeln können. Und selbst wenn die Heilung schwierig ist, legen Medizintechnik und Ärzte doch zumindest großen Wert darauf, dass die Patienten es möglichst komfortabel haben.

Das war aber leider nicht immer so. Früher waren nicht nur Krankheiten schwerer heilbar und kaum erforscht, die mechanischen Behandlungsmethoden waren auch deutlich … brachialer. Oder alternativ total bizarr. Unglaublich, was man damals den Menschen angetan oder verabreicht hat – sieht fast schon wie Folter aus.

 

1. Mit dieser jungen Lady will man nicht tauschen: Dieses unbequeme Gestell wurde jedem angepasst, der mit einer Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose) zu kämpfen hatte. Aua.

Quelle: EMGN.com

 

2. Diese beiden Kleinkinder bekommen gerade ihre Lichttherapie gegen Rachitis. An der gefürchteten Stoffwechselstörung, die durch Vitamin D-Mangel ausgelöst werden kann, litten damals viele Menschen.

Quelle: EMGN.com

 

3. Sieht aus wie etwas, das sich heute ein Künstler ins Atelier stellen würde. Ist aber in Wahrheit eine ziemlich gruselige Handprothese.

Quelle: EMGN.com

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!