Genitale Grabbelei: Künstlerin erlaubt Passanten, ihren Intimbereich zu berühren!

26.07.2017
Kategorien lifestyle

Milo Moiré ist eine Performance-Künstlerin. Performance-Kunst ist Kunst, die dadurch entsteht, dass man sie auf- bzw. durchführt – also anders als ein gemaltes Bild oder eine Skulptur.
Milo beschäftigt sich dabei viel mit den Rechten der Frauen, mit Themen wie Intimität, Sexualität, Scham und dem Selbstvertrauen, zu dem eigenen Körper stehen zu können. Deswegen wird dich wahrscheinlich nicht wundern, was Milo hier für eine skurrile Aktion durchgeführt hat, die nicht nur massenhaft Schaulustige anzog, sondern sogar die Londoner Polizei auf den Plan rief!
Wieso sich Milo ziemlich intim von fremden Menschen berühren ließ, erfährst du weiter unten (Video zur Performance gibt’s ganz unten)!

 

1. Milos ungewöhnliches Outfit dient einem wohl noch ungewöhnlicheren Zweck…

Quelle: MiloMoire.com


 

2. Durch eine mit einem Vorhang verhangene Öffnung an der Vorderseite ihres verspiegelten „Rocks“ erlaubt sie fremden Menschen, ihre Vu*lva zu berühren.

Quelle: MiloMoire.com


 

3. Dabei gibt es jedoch zwei Bedingungen: Die Passanten müssen Augenkontakt mit Milo halten und die Erlaubnis gilt nur für 30 Sekunden. Milo stoppt die Zeit.

Quelle: MiloMoire.com


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!