Bei diesen 9 krassen Drohnenbildern von verbotenen Gebieten kriegst du Gänsehaut!

28.02.2017
Kategorien unglaublich

Drohnen haben in den letzten zwei Jahren die Foto- und Filmwelt auf den Kopf gestellt. Ob Musikvideos, malerische Landschaftsaufnahmen oder heiße Verfolgungsjagden in Actionfilmen, Drohnen sind kaum mehr weg zu denken und ihre Anwendungsmöglichkeiten sind unglaublich vielfältig. Schwer zugängliche Ort können plötzlich als Schauplatz dienen. Und genau darum geht es bei dieser Bildstrecke: Wir haben für dich die Top 9 Drohnenbilder gesucht, die an Orten gemacht wurden, an denen Filmen sonst extrem schwierig oder gar verboten ist.
 

1. Die verbotene Stadt

Diese Ansammlung von Palästen befindet sich im Zentrum von Peking. Zwar wurde die Anlage zwischenzeitlich für Touristen zugänglich gemacht. Doch mittlerweile ist die verbotene Stadt aufgrund hoher touristischer Belastung tatsächlich verboten! Das hinderte diesen Fotografen allerdings nicht daran, mit einer Drohne über die Paläste zu fliegen. Er wurde jedoch von den Behörden mit einem saftigen Bußgeld bestraft.

Quelle: headcramp

 

 

2. Chernobyl-Sperrzone

Jeder kennt sie, die traurige Berühmtheit im Norden der Ukraine. Im Jahre 1986 kam es im Kernreaktor des Atomkraftwerkes nahe Chernobyl zur unkontrollierten Kernschmelze und im Anschluss zum radioaktiven Fallout. Seit dem ist um das Kraftwerk eine Sperrzone eingerichtet. Chernobyl gleicht einer Geisterstadt. Für Menschen ist es extrem gefährlich sich auch nur kurze Zeit in der Nähe des noch strahlenden Reaktors aufzuhalten. Doch nicht für Drohnen:

Quelle: headcramp

 

3. Verlassener Reaktor auf der Krim

Auch hier dreht sich alles um Atomkraft. Mit dem Unterschied, dass dieser Reaktor nie fertig gebaut wurde. In den 80er Jahren sollte auf der Krim ein Kernkraftwerk gebaut werden, doch ein instabiler Untergrund machte das Projekt zunichte. Jetzt steht ein halbfertiger Atomreaktor auf der Halbinsel. Der Zugang wurde durch Barrikaden erschwert. Also muss die Drohne ran.

Quelle: headcramp


Auf der nächsten Seite geht es weiter!