Neue Facebook-Funktion: Bald siehst du, wo sich deine Freunde wirklich herumtreiben!

24.02.2017
Kategorien lifestyle


Mit den unzähligen Daten, die Facebook von uns sammelt, haben die Köpfe hinter der Firma inzwischen eine wahre Goldgrube erschaffen. Und es sollen noch mehr Daten dazukommen!
Die neue Facebook-Funktion „Nearby Friends“ ist in Amerika bereits in Benutzung und ermöglicht es dir, deinen Standort freizugeben und den deiner Freunde einzusehen.
Du bist gerade shoppen und hast Lust mit jemandem einen Kaffee zu trinken?
Dann schau bei Facebook rein, wer in deiner Nähe ist!

Kann jeder sehen, wo ich bin?

Im ersten Moment klingt die neue Funktion nach noch mehr Kontrolle. Doch die Entwickler haben bei der Programmierung bewusst darauf geachtet, dass der Standort nicht standardmäßig eingeschaltet ist und von dir kontrolliert mitgeteilt werden kann. Du kannst dir aussuchen, wer sieht, wo du bist. Das Problem an solchen Programmen ist meistens, dass du gerne mal vergisst, dass deine Kontakte Einsicht in deinen Standort haben. Dieses haben die Entwickler gelöst, indem du sogar einen Zeitraum angeben kannst, bis wann dein Kumpel sehen kann, wo du gerade spazieren gehst.

Quelle: Pixabay

 

Für mehr Spontanität, aber keine bösen Überraschungen

Anstatt das du deinen Freunden deinen Standort bei Google freigibst und vergisst, ihn wieder zu sperren, kannst du ganz einfach „Nearby Friends“ ein- oder ausschalten.
Dabei bekommst du nur die grobe Kilometeranzahl der Entfernung deiner Freunde angezeigt, nicht ihren genauen Standort. Dieser muss für einen Zeitrahmen speziell für dich freigegeben werden. So werden böse Überraschungen vermieden und du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass dein oder deine Ex plötzlich vor dir steht. Stattdessen kannst du sehen, wer in deiner Umgebung ist und die Person direkt kontaktieren. Während du mit ihrer Erlaubnis ihren Weg verfolgen kannst, kannst du ihr sogar unterwegs Markierungen für beispielsweise empfehlenswerte Cafés setzen.

Quelle: YouTube: Curved

 

Kein Muss

Vor zwei Jahren ist die Funktion probeweise für kurze Zeit eingeführt worden, allerdings wegen des Mangels an Privatsphäre direkt wieder in Europa abgeschafft worden.
Wer keine Lust darauf hat, Facebook noch mehr Daten über sich zu schenken, muss die Funktion nun nicht benutzen. Sie ist optional und muss erst freigeschaltet werden. Damit hat die neue Funktion vergleichbaren Programmen wie der Standortfreigabe von WhatsApp in puncto Privatsphäre einiges voraus!
Noch ist nicht klar, wann die Funktion der Facebook App hinzugefügt wird, doch dass sie in Europa freigegeben wird, ist sicher.

Quelle: YouTube: Curved

 

Wirst du Nearby Friends nutzen? Teile dein Wissen und diesen Beitrag auch mit deinen Freunden!

Quelle: Curved und Titelbildquelle: YouTube: Curved