Eine obdachlose Frau sitzt ahnungslos da. Dann nähert er sich mit der Schere…

24.03.2016
Kategorien rührend

Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, ein eigenes Zuhause zu haben. Es ist so normal, dass man schnell vergisst, wie es für einige Menschen eben doch nicht so selbstverständlich ist. Man sieht den Menschen ihr Leben auf der Straße natürlich an: Sie haben ja keinen Ort, wo sie duschen und sich pflegen können – unrasiert und ungewaschen wird jede Bewerbung um Job oder Wohnung nur noch schwieriger. Ein Teufelskreis – doch es gibt ja Unterstützung:

 

Joshua Coombes ist ein Hairstylist und Musiker aus Exeter, Südengland. Normalerweise arbeitet er Vollzeit in einem Friseursalon und nimmt gutes Geld für seine Dienste, doch nachts widmet er sich einer anderen Sorte Kundschaft…
Ein Obdachloser sitzt am Straßenrand. Er nähert sich mit der Schere... | unfassbar.es

Quelle: littlethings.com

 

…einer Kundschaft, die normalerweise den Weg zu ihm nicht finden würde. Joshua spricht nachts Menschen an, die auf der Straße leben, unterhält sich und schneidet ihnen das Haar – ohne eine Gegenleistung.
Ein Obdachloser sitzt am Straßenrand. Er nähert sich mit der Schere... | unfassbar.es

Quelle: littlethings.com

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!