Eigentlich sollte Picasso eingeschläfert werden. Jetzt bringt er dein Herz zum Schmelzen!

16.03.2017
Kategorien tierisch

Weil man sich sicher war, dass er wegen seiner deformierten Schnauze niemals eine Familie finden würde, gab man Picasso an ein Tierheim ab. Dort landete er auf der Todesliste und seine Einschläferung stand kurz bevor.

Wie Picasso in letzter Sekunde gerettet werden konnte, erzählen wir dir hier! Außerdem gibt es eine extra Portion unglaublich putziger Bilder und Videos des kleinen Hundes mit der verdrehten Schnauze!
 

Picassos Züchter wollte ihm keine Chance geben. Er glaubte, dass dieser ganz besondere Hund niemals eine Familie finden würde und schickte den kleinen Racker ins Tierheim. Dort sollte er eingeschläfert werden. 

Ein Beitrag geteilt von Luvable Dog Rescue (@luvabledogrescue) am

 

In letzter Sekunde wurde der Tierschutzverein Luvable Dog Rescue auf Picasso aufmerksam. Sie retteten nicht nur Picasso, sondern auch seinen Bruder Pablo. Dieser wurde in das Tierheim gegeben, nachdem seine Besitzer einfach keinen Spaß mehr an ihm hatten. 

Ein Beitrag geteilt von Luvable Dog Rescue (@luvabledogrescue) am

 

Die Retter der beiden verliebten sich sofort in Pablo und seinen einzigartigen Bruder mit der verdrehten Schnauze. Das können wir nur zu gut nachvollziehen! 

Ein Beitrag geteilt von Luvable Dog Rescue (@luvabledogrescue) am

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!