Echte Geisterburgen und Spukschlösser: An diesen 6 Orten heiratet es sich am gruseligsten!

28.06.2017
Kategorien grusel

Eine Hochzeit muss nicht immer klassisch und romantisch in Weiß oder pompös in einem Märchenschloss gefeiert werden. Es geht auch anders – ganz anders. Wie wäre es zum Beispiel in Schwarz auf einer Burg voller Geister und paranormalen Vorkommnissen oder in einer alten kleinen Kapelle mit Friedhof? Für echte Gruselfans wäre das vermutlich genau das richtige. Eine solche Hochzeit muss dann natürlich auch am richtigen Tag stattfinden, beispielsweise an Halloween oder am Todestag eines Serienkillers. Vielleicht haben ja die folgenden Locations noch ein paar passende Termine frei.
 

1. Das Don Vicente de Ybor Historic Inn

Dieses Hotel wird auch „Hell Hotel“ (Zu Deutsch: „Höllen Hotel“) genannt. Es war einst der Sitz eines verrückten Wissenschaftlers, der dort Experimente a la Dr. Frankenstein durchführte und versuchte tote, menschliche Körper wieder zum Leben zu erwecken. Seitdem soll es in den Räumlichkeiten spuken und Geister ihr Unwesen treiben.

Quelle: creepybasement.com


 

2. Schloss Belcourt

Eigentlich handelt es sich gar nicht um ein richtiges Schloss, sondern um eine riesige Jagdhütte, die sich perfekt für Hochzeiten eignet. Der Gotische Ballsaal ist für seine gespenstischen Tanzgäste bekannt und es gibt sogar einen großen Spiegel, der dein Spiegelbild nicht zeigt, wenn du an ihm vorbeiläufst.

Quelle: creepybasement.com


 

3. Das Hotel del Coronado

Dieser malerische Ort in Kalifornien ist perfekt für Hochzeiten und zeigt seine unheimliche Seite erst auf den zweiten Blick. In den Räumlichkeiten des Hotels treibt sich ein Geist namens „Kate Morgan“ umher. Die Frau soll vor vielen Jahren am Strand durch mysteriöse Umstände ums Leben gekommen sein.

Quelle: creepybasement.com


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!