Die heftigste Geisterbahn der Welt: Ist das noch Spaß oder schon echter Psycho-Terror?!

16.03.2017
Kategorien grusel

Die Betreiber der McKamey Mannor in San Francisco haben eine außergewöhnliche Mission: Sie wollen jedem Besucher ein einzigartiges und extrem realistisches Horror-Abenteuer ermöglichen. Ihre Methoden, um die Gäste in Angst und Schrecken zu versetzten, könnten dabei kaum brutaler sein.
Bisher soll noch niemand die komplette Tour durch das Horror-Haus durchgestanden haben.

Erfahre hier, wie heftig die siebenstündige Tortur in der härtesten Geisterbahn der Welt wirklich ist. Doch VORSICHT: Einige der Bilder und Videos sind nichts für schwache Nerven!

WARNUNG! Dieser Beitrag enthält explizite Bilder oder Videos, die einige User verstörend finden könnten. Der Inhalt ist nicht geeignet für Kinder unter 18 Jahren!

 

Vor jeder Tour wird man ausdrücklich vom Besitzer der Geisterbahn, Russ McKamey, vor dem extremen Horror der bizarren Attraktion gewarnt. Er rät jedem Besucher davon ab, die McKamey Mannor wirklich zu betreten.

Quelle: vesperti-nehouse

 

Wer die brutale Horror-Show am eigenen Leib erfahren will, muss mindestens 21 Jahre alt sein. Außerdem muss man mit einer Unterschrift bestätigen, dass die Teilnahme auch wirklich freiwillig ist.

Ein Beitrag geteilt von Mckkamey Mannor (@mckkameymannorthechamber) am

Mit der Unterschrift erklärt man sich zudem dazu bereit, härteste körperliche Qualen über sich ergehen zu lassen. Mögliche Verletzungen nimmt man mit der Signatur ebenfalls in Kauf.
Hier siehst du ein Vorher/Nachher-Bild einer Teilnehmerin.

Ein Beitrag geteilt von Valerie (@tattooedqueen4) am


Auf der nächsten Seite geht es weiter!