Eine alte Frau kauert hilflos an der Straße – Was er dann unternimmt, würde nicht jeder tun!

22.05.2017
Kategorien rührend

Auch du hast es als Kind von deinen Eltern eingebläut bekommen: Wenn du eine ältere Person in Schwierigkeiten siehst, hilfst du sofort! Ob du im Bus deinen Platz anbietest oder schwere Einkäufe trägst – älteren Menschen mit Respekt zu begegnen und ihnen zu helfen gehört einfach zum menschlichen Zusammenleben dazu!

Doch manchmal ist es weniger offensichtlich, womit eine ältere Person gerade zu kämpfen hat. In solchen Situationen ist es besonders wichtig, nachzufragen und seine Hilfe anzubieten.

Auch für Dan Barnett war nicht deutlich, was für ein Problem die alte Dame auf der anderen Straßenseite hatte. Er eilte ihr entgegen und tat etwas, was die meisten Menschen niemals tun würden.
 

Es war ein kalter, windiger Februarmorgen in Walton, England, als der 25-jährige Immobilienmakler Dan Barnett aus dem Fenster blickte und ihm eine ältere Dame auf der anderen Straßenseite auffiel.

Nahezu regungslos klammerte sie sich an einen Laternenpfahl. Und das schon minutenlang.

Sofort eilte Dan nach draußen um zu sehen, ob er der alten Frau helfen kann.

Quelle: boredomtherapy


 

Dan näherte sich der alten Frau und fragte: „Alles in Ordnung? Brauchen Sie Hilfe?“ Die Augen der 96-jährigen Joanie leuchteten auf. „Ja, bitte!“ antwortete sie erleichtert.

Quelle: boredomtherapy


 

„Sie wollte nur etwas Milch und ein paar Bonbons kaufen. Doch plötzlich geriet sie außer Atem, wegen des starken Windes.

Sie klammerte sich an die Laterne, weil sie Angst hatte, auf die Straße geweht zu werden.“ erläutert Dan später die Situation.

Quelle: boredomtherapy


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!