Die 12 häufigsten Albträume: DAS will dir dein Unterbewusstsein damit sagen!

09.11.2017
Kategorien grusel

Jeder von uns hat manchmal Albträume. Vor allem im Kindesalter passiert es häufig, dass man nachts schweißgebadet und verängstigt aufwacht. Aber keine Angst: Auch wenn diese Träume unangenehm sind und Panik in der Nacht verbreiten, sind sie nicht gefährlich. Im Gegenteil: Wenn du auf die Symbole achtest, die du im Traum siehst, kannst du nützliche Dinge über deine Psyche erfahren! Wir haben hier 12 weit verbreitete Albträume für dich aufbereitet. Lass dir von diesem Artikel helfen, deine Träume zu deuten und lerne dich so besser kennen!
 

1. Ertrinken

Ertrinken als Traumsymbol steht für einen harten innerlichen Kampf, den Menschen führen. Sie fühlen sich emotional überwältigt und halten Dinge zurück, die sie eigentlich rauslassen sollten. Diese unterdrückten Probleme können aus verschiedenen Bereichen kommen, z.B. von der Familie, aus dem Job, etc.

Quelle: list25


 

2. Spinnen

Spinnen als Traumsymbol können verschiedene Bedeutungen haben: Zum einen sagt dieser Traum aus, dass du dich in bestimmten Situationen wie ein Außenseiter fühlst. Zum anderen teilt der Traum dir mit, dass du von einer starken weiblichen Persönlichkeit in deinem Leben eingeschränkt wirst (oft ist das die Mutter). Spinnen im Traum können außerdem darauf hinweisen, dass du in Streit und Intrigen gerätst.

Quelle: list25


 

3. Eingesperrt sein

Dieses Traumsymbol will dir sagen, dass du in deinem echten Leben unzufrieden bist und aus einer Situation ausbrechen willst. Denke darüber nach, was genau dich in deinem Wachleben einsperrt oder von wem du dich eingeengt fühlst.

Quelle: list25


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!