Dein Nachbar, der Mörder – diese 11 Personen lernten Mörder näher kennen als sie wollten.

03.03.2017
Kategorien grusel

Was muss passieren, bis du dazu fähig bist, jemanden zu ermorden?
Wir verstehen Mörder meistens nicht. Deshalb faszinieren die meisten Menschen ihre Beweggründe so sehr.
Doch hast du schon mal einen Mörder persönlich kennengelernt, bevor er oder sie jemanden getötet hat?
Was sind das für Menschen? Kann man an ihren Verhaltensweisen bereits erkennen, dass sie gewalttätig sind? Können wir sogar einen Mord vermeiden, wenn wir vorzeitig erkennen, ob jemand dazu fähig ist?
Natürlich können wir nicht einfach auf Spekulationen Menschen anzeigen. Doch diese 11 Menschen hätten das gerne getan – denn sie lernten diese Mörder vor ihren Taten näher kennen, als ihnen lieb war.

 

1. „Er war ein schlaksiger Streber und sehr nett. Dann begann er mit dem Muskeltraining und nahm Steroide. Aus Steroiden wurde Heroin und schließlich erzählte er herum, dass er seine Mutter ermorden würde. Ich meldete das der Polizei, doch sie nahmen meine Warnung nicht ernst. Am nächsten Tag war seine Mutter tot.“

Quelle: Visualhunt

 

2. „Wir spielten Basketball auf dem Campus, als er richtig ausrastete. Er fluchte und wurde so gewalttätig, dass wir das Sicherheitspersonal riefen. Zwei Wochen später sahen wir einen Artikel in der Zeitung, dass dieser Mann bei einem missglückten Drogenhandel ein Pärchen erschossen hat.“

Quelle: Visualhunt

 

3. „Wir spielten häufig zusammen Fußball und ich fand ihn wirklich nett. Ich wusste, dass er wenig Geld und ein großes Problem damit hatte, weil er seine Familie kaum versorgen konnte. Er stahl das Geld einer lokalen Gemeinschaft, von der er der Schatzmeister war. Als es herauskam, begann er einen Selbstmordversuch – und nahm seine zwei Söhne mit! Er fuhr gegen einen Baum. Er überlebte und kam ins Gefängnis. Seine Söhne leider nicht.“

Quelle: Visualhunt

 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!