Braut im Krankenhaus: Diese Hochzeit endet im Hospital – der Grund dafür ist unglaublich!

03.08.2017
Kategorien rührend

Wenn du schon einmal eine Hochzeit geplant hast, dann wirst du wissen, dass immer irgendwas schief geht. Kurz vorher gibt es Probleme mit dem Catering-Service, die Dekoration kommt nicht rechtzeitig an oder die Sitzordnung – die gottverdammte Sitzordnung will einfach nicht passen, egal wie du rumschiebst!
Doch manchmal gibt es viel tiefgreifendere Komplikationen als Organisatorisches, die verheerende Folgen haben können, gegen die man nichts unternehmen kann. Wenn zum Beispiel ein geliebter Mensch spontan nicht an den Feierlichkeiten teilnehmen kann, weil er in Lebensgefahr schwebt. In solchen Momenten realisieren wir, wo wirklich unsere Prioritäten liegen. So eine Geschichte erlebte die junge Braut Jessica mit ihrer Großmutter, Margaret.

 

1. Freitagnacht erlitt Margaret Harris eine Herzattacke

Nur wenige Stunden vor dem großen Tag, an dem ihre geliebte Enkelin Jessica ihren Verlobten Tyler heiraten sollte. Während alle in den letzten Vorbereitungen für das Fest steckten, saß Margaret in einem Krankenhaus in Jacksonville, Florida fest und musste um ihre Genesung bangen.

Quelle: Lifebuzz


 

2. Jessica und Tyler heirateten trotzdem – auf Margarets Wunsch

Jessica wollte jedoch nicht zulassen, dass ihre geliebte Großmutter ihren großen Tag verpasste. Deswegen machten Tyler und sie sich gegen 22:30 Uhr am Samstag auf ins Krankenhaus – vielleicht nicht die beste Idee, wenn man bedenkt, dass Margaret sich nicht aufregen sollte. Dennoch begab sich das Pärchen auf den Weg.

Quelle: Lifebuzz


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!