9 seltene Tiere, die man NIE als Baby sieht – und trotzdem wirst du sie ALLE lieben!

06.09.2017
Kategorien tierisch

Jeder fängt mal klein an, auch Tiere, aber manche von ihnen fangen sogar klein und ganz besonders niedlich an. Natürlich zählen da die üblichen Verdächtigen für niedliche Tierbabys zu: Hunde, Katzen, Häschen und so weiter. Von allen hat man bestimmt schon 1000 Babys gesehen, auch wenn das natürlich nichts an deren Niedlichkeit ändert! Doch… habt ihr schonmal ein Baby-Erdferkel gesehen? Nein? Nicht schlimm, das hatten wir auch nicht – bis eben! Und genauso wie bei den 8 anderen Babytieren haben wir uns sofort gefragt: „Warum zu Hölle sieht man die ganze Zeit immer nur Hunde, Katzen und Häschen, wenn es doch noch so viele andere undendlich knuffige Tiere gibt?!“ Insofern: Für alle Niedlichkeits-Allergiker ist es jetzt wirklich allerhöchste Eisenbahn, sich einen anderen, weniger niedlichen Artikel zu suchen! 😀

 

1. Igel allein sind ja schon niedliche Wesen – vor allem zusammengerollt und schlafend! Aber Igelbabys toppen das ja nochmal um Längen!

Quelle: EMGN


 

2. „Schlangen“ und „niedlich“ sind zwei Wörter, die bei vielen eher wenig miteinander zu tun haben. Aber Babyschlangen?! Wie sssssüüßßßßßßßß! 😀

Quelle: EMGN


 

3. Na, wer hat’s erkannt? Richtig: Kleine, müde Mini-Babyfledermäuse! Sind sie nicht putzig?

Quelle: EMGN


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!