100 missbrauchte und tote Kinder: Dieser Mann ist ein abartiges Monster!

26.06.2017
Kategorien grusel

Nicht nur bei uns in der westlichen Welt gibt es sehr gefährliche Menschen und grausame Serienkiller, auch in anderen Teilen der Erde treibt das Böse sein Unheil. So beispielsweise auch im Nahen Osten. Zur Jahrtausendwende sorgte ein Mann in Pakistan für jede Menge Entsetzen. In kürzester Zeit hatte er 100 Jungen sexuell missbraucht und ermordet. Doch besondere Aufmerksamkeit erlangte der Fall durch das harte Urteil, das ihm später zum Verhängnis wurde.
 

Die Liebe zu Männern

Javed Iqbal wurde am 8. Oktober 1956 als sechstes Kind einer wohlhabenden Familie geboren. Er studierte und übte einen angenehmen Lebensstil aus. Er soll eine Vorliebe für Männer gehabt haben, die ihm mehrfach zum Verhängnis wurde.

Quelle: murderpedia.org


 

Erste Anzeigen

1990 wurde Javed von einem Mann angezeigt, weil er dessen Sohn sexuell missbraucht haben sollte. Allerdings war Javed nichts nachzuweisen. In den folgenden Jahren kam es immer wieder zu ähnlichen Begegnungen mit der Polizei.

Quelle: murderpedia.org


 

Scheinehe

Javed lebte nie alleine, sondern immer mit jungen Männern zusammen. Er führte einige Monate eine kurze Ehe, die er aber nur dem Familienfrieden zuliebe einging.

Quelle: murderpedia.org


 


Auf der nächsten Seite geht es weiter!