Spion, Gesetzloser & Frauenheld: 10 erschreckende Fakten über den ECHTEN James Bond!

03.01.2017
Kategorien unglaublich

Es lebte einmal ein Mann auf dieser Erde, der sich „Sidney Reilly“ nannte. Sidney Reilly hieß eigentlich „Georgi Rosenblum“, war laut Wikipedia ein russisch-jüdischer Abenteurer und Spion, und definitiv kein Mensch wie jeder andere. Es ranken sich zahllose Legenden um ihn und das, was er getan oder nicht getan haben soll. Nicht einmal seinen Geburtstag kennt man mit Sicherheit! Manche Quellen sprechen vom 24. März 1873, manche vom Jahr 1874. Fest steht eigentlich nur, dass Georgi Rosenblum aka. Sidney Reilly am 5. 12 1925 in der Nähe von Moskau hingerichtet wurde und in seinem relativ kurzen Leben genug für fünf Lebenszeiten erlebte! So viel, dass ein Autor namens Ian Fleming die Abenteuer eines gewissen „James Bond“  unter anderem auf Reillys Erlebnissen aufbaute! Insofern sollte es eigentlich heißen:

„Mein Name ist Reilly. Sidney Reilly.“

 

1. Er mordete in einem Zug
1895 schaffte es ein schwer verletzter Mann in einem Zug gerade noch, den Polizisten zu erzählen, dass er von zwei Männern ausgeraubt und dann mit Messern attackiert wurde. Der Mann, der Mitglied einer Anarchistischen Gruppe war, starb Momente später, während Reilly mit seinem Komplizen und dem gestohlenen Geld schon auf der Flucht nach England war.

GIF

Quelle: Viralnova

 

2. Er tötete den Mann seiner Geliebten
Fünf Monate nach dem Tod des reichen Mannes Hugh Thomas heiratete seine Witwe Margaret – natürlich Sidney Reilly. Die beiden hatten schon Monate vor dem Hugh Thomas‘ Tod eine intensive Affäre. Trotz uneindeutiger Todesumstände wurde bei dem Toten nie eine Autopsie durchgeführt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass die Todesursache von einem ‚Arzt‘ durchgeführt wurde, dessen Beschreibung stark der von Sidney Reilly glich…

GIF

Quelle: Viralnova

 

3. Er lässt eine andere Frau verschwinden
Zehn Jahre nach dem Tod von Hugh Thomas verschwindet eine Frau namens Louisa Lewis. Louisa war ebenfalls im Hotel zugegen, als Hugh Thomas starb. Man vermutet heute, dass der zu dem Zeitpunkt ebenfalls im Hotel eingecheckte Sidney Reilly von Louisa als der falsche Arzt aus der Mordnacht identifiziert wurde, wodurch alles aufgeflogen wurde. Konsequent und rücksichtslos wie er war, ‚beiseitigte‘ Reilly die Frau.

GIF

Quelle: Viralnova

Quelle: Quelle Titelbild (1)
Quelle: Quelle Titelbild (2)


Auf der nächsten Seite geht es weiter!